google-site-verification=KEcuRy0T9GVpbSVWXBHDCetBy8xRf_Wjj5gSZo3bw48
 

Sauberes Trinkwasser

für Matutuine, Mozambique
Ziele_für_Nachhaltige_Entwicklung.png
Ziele_für_Nachhaltige_Entwicklung.png
Ziele_für_Nachhaltige_Entwicklung.png
Ziele_für_Nachhaltige_Entwicklung.png

Wasser ist ein Menschenrecht!

Die Knappheit der Ressource Trinkwasser stellt heute eines der drängendsten globalen Probleme dar, insbesondere in abgelegenen und ärmeren Regionen. Zu den 17 UN-Zielen für eine nachhaltige Entwicklung gehört der Zugang zu sauberem Wasser.

In der Gemeinde Matutuine im Süden Mozambiques (Verwaltungsposten Bela Vista) gibt es 650 Familien, darunter auch Kinder der Hidane-Grundschule, die in ihrem Alltag ungesundes Brackwasser trinken. Mozambique hat weder das Kapital noch die Ressourcen, um eine flächendeckende Versorgung seiner Bevölkerung mit sauberem Wasser zu gewährleisten. In der Gemeinde Matutuine hängt der Wasserbedarf der Bevölkerung von natürlichen Wasserquellen ab, die oft nicht gesund und sicher sind. In Dürreperioden nimmt die Wassermenge in den natürlichen Ressourcen drastisch ab und auch Krankheiten treten häufiger auf. Traditionell sind Frauen oder Kinder für die Wasserversorgung zuständig und müssen kilometerweit laufen, um das Wasser zu erreichen. Infolgedessen verlieren die meisten von ihnen die Chance auf Bildung, geschäftliche und soziale Tätigkeiten.

Bild2-Meeting with manager of the Matutuine school.jpg

Meeting der Schulmanager in Matutuine (© Grino Water Solutions GmbH, 2021)

Bild1-Matatuine School.jpg

An der Matutuine-Schule (© Grino Water Solutions GmbH, 2021)

Grino Water Solutions

Mit seinem nachhaltigen, solarbasierten und batterielosen Wasserentsalzungssystem will das Unternehmen in diesem Projekt die Trinkwasserversorgung für rund 3000 Personen (2000 direkt und 1000 indirekt), darunter die Schüler*innen der Hidane-Schule sicherstellen.

Die Technologie basiert auf Umkehrosmose in Verbindung mit Photovoltaik, wobei die Anlage jedoch auf den Einsatz der sonst üblichen (umweltschädlichen, teuren und wartungsintensiven) Batterien zur Stabilisierung der Leistungsabgabe der Photovoltaikanlage verzichten kann. Während das gewonnene Trinkwasser für die Schule kostenlos abgegeben wird, wird das restliche Wasser zu einem erschwinglichen Preis an die lokale Gemeinde verkauft. Damit können die langfristigen Unterhaltskosten der Anlage dauerhaft gedeckt und ein zusätzlicher Arbeitsplatz für den/die Verkäufer*in geschaffen werden.

Zitat Icon.png

Projektleiterin Farzaneh Ahmadloo: „71% der Erde sind von Wasser bedeckt, das aber meist zu viel Salz, Fluorid und oder Verunreinigungen enthält, wodurch es nicht trinkbar ist. Glücklicherweise erhalten die Gebiete der Welt, die wenig Zugang zu trinkbarem Wasser haben, die meiste Sonnenenergie. Daher ist die Anwendung unseres solarbasierten Wasserentsalzungssystems eine vielversprechende Lösung.“

Unsere Stiftung

beteiligt sich an der Finanzierung der Anlage, um die Armut der Menschen vor Ort durch den dauerhaften Zugang zu sauberem, sicherem und bezahlbarem Trinkwasser nachhaltig zu bekämpfen.

Wir unterstützen speziell dieses Projekt, da Mozambique unter großer Armut leidet. So haben 44% der Menschen keinen Zugang zu einer grundlegenden Wasserversorgung und 71% keinen Zugang zu einer entsprechenden Abwasserentsorgung - die Menschen in den ländlichen Gemeinden sind hiervon ganz besonders betroffen.

Nachhaltig im Sinne der SDGs (Sustainable Development Goals) ist der dauerhaft gesicherte Zugang zu sauberem Trinkwasser, der unmittelbar der Gesundheit der Menschen als auch dem Schutz der Natur dient und darüber hinaus Lernen und Lehre befördert.

Wir erkennen mit unserer Förderung auch an, dass Grino Water Solutions mittels innovativer Lösungen auf ein nachhaltiges Wirtschaftsmodell setzt, dass das soziale Wohlergehen der Menschen und den Schutz der Umwelt in den Mittelpunkt stellt.

Grino-Logo-RGB-large.png

Grino Water Solutions ist ein Cleantech-Spin-off Unternehmen der Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), das Lösungen für einen Zugang der Bevölkerung zu sauberem und sicherem Trink- und Nutzwasser entwickelt und somit einen Beitrag zur Bekämpfung von Wasserknappheit leistet. Das batterielose, solargestützte Wasserentsalzungssystem ist nachhaltig, da es einfach und kostengünstig in Aufbau und Wartung ist und auch in entlegenen Gebieten eingesetzt werden kann. Die Technologie ermöglicht eine vollautomatische Wasserproduktion, die sich dynamisch an die verfügbare schwankende erneuerbare Energie anpasst. Anstelle von umweltschädlichen fossilen Brennstoffen, nutzt Grino zwei unbegrenzt vorhandene Ressourcen: Meerwasser (u.a.) und Sonnenenergie.

Bild3- Borehole construction at Matatuine school.jpg

Bohrloch-Realisierung an der Schule in Matutuine (© Grino Water Solutions GmbH, 2021)

VivaConAguaLogo.png

Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. unterstützt dieses Projekt sowie andere Wasserprojekte unter der Maßgabe, dass Wasser neben der Luft zum Atmen die Grundlage allen Lebens und ein zentrales Menschenrecht ist. Der gemeinnützige Verein verfolgt die Vision, dass alle Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser, Hygieneeinrichtungen und sanitärer Grundversorgung bekommen. 

Energias_de_Portugal.png

Das Projekt "Sustainable Water Supply (SWS) for Matutuine community", in Mozambique wird von EDP über das Energy Access Fund (A2E) Programm finanziert.